Impressum/Kontakt

Datenschutzerklärung

Sendung 318 Gerechtigkeit
Gerechte Behandlung. Gerechte Strafe. Gerechte Verteilung. Was ist Gerechtigkeit? Man kann sie nicht mathematisch ermitteln, nur fühlen. Ein perfektes Wort. Um Menschen einzufangen.
Sendung 317 Illusionen
Illusionen sind so traumhaft. Man genießt sie ganz still und allein. Es gibt sie aber auch im großen Stil. Von Menschen für Menschen. Magier gaukeln mit Spiegeln Irreales vor. Nicht-Magier gaukeln auch mal ganz gerne.

Home

Ich freue mich auf
Eure Meinungen.


Per Mailformular
könnt Ihr Kontakt aufnehmen

Sendung 319 Pseudologie
Alle Menschen lügen. Manchmal. Ist auch gut so. Oft wäre die Wahrheit eine überflüssige Gemeinheit. Gegenüber anderen. Es gibt aber eine gemeine Lüge. Bloß - die ist zwanghaft. Also kann der Lügner nix dafür. Wer denn dann?
Sendung 320 Demografiebilanz
Demografiebilanz reißt keinen mehr vom Hocker. Alterspyramide und Co. nerven nur noch. Aber jetzt gibt es Entwarnung. Wieso? Zuwanderung. Die Lösung. Wie das geht? Dazu gibt‘s eine schriftliche Anleitung. Für uns alle.
Sendung 321 Verantwortung
Der Mensch soll denken. Tut er auch. Vor allem an sich. Er will haben, haben, haben. Und zwar sofort. Ab und zu bleibt bei diesem Denken ein wichtiger Wert auf der Strecke. Welcher denn?
Sendung 322 Distanz
Distanz kann eine Entfernung sein. Ist aber auch Abstand. Man hält Distanz, will aber auch mal Distanz haben. Mal ist sie gut, mal ist sie schlecht, mal zu wenig, mal zu viel. Was ist denn nun wann und warum? Ein Erklärungsversuch.
Sendung 323 islamistischer Terror
Tote und Verletzte in Europa. Durch Terror. Das Wort wird vermieden. Islamistisch. Doch ist der Urheber klar. Wie kann es aufhören? Muslime müssen sich bekennen. Öffentlich. Vor ihren radikalen Brüdern. Sie wollen leben wie wir, die Ungläubigen. In Demokratie, Gleichberechtigung, Freiheit, Toleranz.
Sendung 324 Leitkultur
Nein, es gibt nichts zum Wahlkampf. Zu sagen. Auch nichts zum Kreuzchen. In der Wahlkabine. Aber es gibt ein Wort. Über das es was zu sagen gibt. Ist schon länger im Äther. Aber ärgert alle Leute immer wieder neu. LEITKULTUR. Was ist das denn?

Sendungen 001 bis 012
Juli–September 2007

Sendungen 013 bis 024
Oktober–Dezember 2007

Sendungen 025 bis 037
Januar bis März 2008

Sendungen 038 bis 049
April bis Juni 2008

Sendungen 050 bis 065
Juli bis September 2008

Sendungen 066 bis 078
Oktober bis Dezember 2008

Sendungen 079 bis 091
Januar bis März 2009

Sendungen 092 bis 103
April bis Juni 2009

Sendungen 104 bis 116
Juli bis September 2009

Sendungen 117 bis 130
Oktober bis Dezember 2009

Sendungen 131 bis 143
Januar bis März 2010

Sendungen 144 bis 156
April bis Juni 2010

Sendungen 157 bis 169
Juli bis September 2010

Sendung 170 bis 182
Oktober bis Dezember 2010

Sendung 183 bis 194
Januar bis März 2011

Sendung 195 bis 207
März bis Juni 2011

Sendung 207 bis 217
Juli bis September 2011

Sendung 218 bis 225
Oktober bis Dezember 2011

Sendung 226 bis 231
Januar bis März 2012

Sendung 232 bis 243
April bis Juni 2012

Sendung 244 bis 251
Juli bis September 2012

Sendung 252 bis 260
Oktober bis Dezember 2012

Sendung 261 bis 270
Januar bis Juni 2013

Sendung 271 bis 278
Juli bis Dezember 2013

Sendung 279 bis 288
Januar bis Dezember 2014

Sendung 289 bis 296
Sendungen 2015

Sendung 297 bis 316
Sendungen 2016

Sendung 329 bis
Sendungen 2018

Sendung 326 Schlichte Nachbarn
Einfach, ehrlich, geradlinig, klug und weitblickend. Schlichte Menschen sind sehr angenehm. Jedoch nicht alle. Manche sind eher abstoßend. Was unterscheidet sie denn von den angenehmen? Eine gute Frage. Und eine sehr persönliche Antwort.
Sendung 325 Wählerinteressen
Ohne Atempause wird analysiert, recherchiert, fraktioniert, demontiert. Aber keiner findet ihn. Den Schuldigen. Oder ist es der Wähler?? Hat er es verbockt? In seiner unendlichen Dummheit? Dabei ist es total einfach …
Sendung 327 Sexismus
68er Revolution. Endlich Gleichberechtigung. Für Frauen. Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben ist erkämpft! Auch in der Sexualität. Ach ja? Der Erfolg wird zur Waffe. Gegen Frauen. Von den Männern. Und waren die 60er Jahre wirklich so bahnbrechend für Frauen?
Sendung 328 Streber
Geachtet werden sie. Auch bewundert. Gelegentlich. Aber nicht geliebt. Seit Jahrzehnten erstreben sie eifrig, dies zu ändern. Die Deutschen. Fast ist es gelungen. Bloß - wer mag schon eifrige Streber?