Podcast-Entstehungsgeschichte
Zukunftsangst

So wenig Jahre nur noch. Ich halte das Maßband in der Hand, der rechte Daumen liegt auf meinem Alter. Gut zu sehen der Abstand rechts daneben bis zum Durchschnittsalter, das Frauen angeblich erreichen. Puh.

Und so viele Jahre davor schon vergangen. Was ist da eigentlich gewesen? Habe ich alles in Bildern festgehalten. Ich krame alte Alben raus. Nach fünf Minuten räume ich sie wieder weg. Das machen alte Leute, die schauen sich Bilder aus ihrer Jugend an und träumen von besseren Zeiten.

Ich bin nicht alt.

Außerdem kommen die besseren Zeiten doch noch. Mal sehen, was unsere Politiker heute wieder versprochen haben. Auf dem Weg zum Zeitungskiosk kommt mir mein Nachbar mit hängendem Gesicht entgegen. Er hat gerade sein geliebtes Auto hergegeben. Zu teuer. Wer weiß, was noch kommt, dann ist er froh, wenn er wenigstens noch die paar Kröten für die Karre bekommen hat. Ach ja. Was noch kommt? Ich eile, wer weiß, was in der Zeitung steht.

Hastig blättere ich alles durch. Keine Inflationsrate auf 50%, kein Zusammenbruch der Regierung, nur das Übliche: Sozialkassen leer, Haushalt hoch verschuldet, Altersarmut garantiert.

Mein Versicherungsordner ist schon ganz zerfleddert, so oft habe ich da die letzte Zeit reingesehen. Aber dadurch vermehrt sich die zu erwartende Rente auch nicht. Soll ich besser auch mein Auto verkaufen? Vielleicht eine weitere Versicherung abschließen?

Mein LG stöhnt, als er mich schon wieder am Boden über dem Ordner sitzen sieht. Ich hätte eine Angstneurose. So ein Quatsch! Wenn man Unterlagen besitzt, sollte man sie sich ab und zu auch ansehen. Rein informativ.

Früher war alles besser. Schöner. Da hat man nicht so intensiv über später nachgedacht.

Da gab es auch keine Angstmacherei in der Presse. Von der Versicherungsindustrie. Die Tür knallt zu.

Das Thema ist sehr reizend. Wahrscheinlich hat er auch schon mal das Maßband in der Hand gehabt.

Ich verfrachte den Ordner wieder in den Schrank.

Ulla, hast Du Zukunftsangst?

Ach, bei mir ist alles schon gelaufen. Aber Rick‘s Tochter will jetzt eine Lebensversicherung und eine Rentenversicherung abschließen. Stell Dir vor, mit 18 Jahren! Sie hat Angst, nachdem in der Schule ein Versicherungsfachmann eine Info-Veranstaltung abgehalten hat. Unglaublich!

Impressum
Sendung 157 Mehrheit

Eine Entscheidung des Volkes basiert auf der Mehrheit. Sie siegt über die Minderheit. Und die Minderheit ist traurig. Sie darf nur noch das, was die Mehrheit ihr erlaubt. Können wir die Regierung nicht auch mal lange Tränen heulen lassen? Wir sind doch die Mehrheit!

Sendung 158 Zeitmanagement

Drei Stunden zum Aufhängen von zwei Bildern, dann noch drei Stunden, um flink ein paar Mails am Computer zu beantworten und noch ein paar Stunden für dringende Aufräumarbeiten am Schreibtisch. Weg ist der Tag. Oh je! Wo sind sie geblieben, die Stunden?

Sendung 159 Selbstgespräche

"Ach Gott, das muss ich noch machen. Auf keinen Fall darf ich jenes vergessen. Und der Meier kriegt morgen eine klare Absage." Kein Handy. Kein Gesprächspartner. Aber alle hören mit. Schusselig oder reif für die Anstalt?

Sendung 160 Gesunde und Kranke

Mensch, Du bist ja krank! Eine häufige Reaktion auf andere Ansichten und Meinungen. Aber, vielleicht ist der für krank gehaltene gesünder als man glaubt - und als man selbst. Was dann?

Sendung 161 Stadtmarketing

Stadtmarketing erste Bürgermeisterpflicht? Und Sicherheit? Zu kostspielig. Duisburg hat keine Kohle mehr. Stimmt. Aber erfolgreich einen bleibenden Eindruck hinterlassen!

Sendung 162 Humor

Lachen, sich lustig machen, Witze genießen, Situationen komisch finden. Das kennt jeder. Und hält sich für humorvoll. Aber vielleicht ist Humor etwas völlig anderes?

Sendung 163 Platzdiebe

Es wird eng in Deutschland. Daher sind die Platzdiebe unterwegs. Sie verdrängen Luft und lassen sich nicht beirren. Großstädte sind bereits in Alarmbereitschaft.

Sendung 164 Erpressung

Fällt das Wort Erpressung, grinst der Staatsanwalt. Da kann er nämlich aktiv werden. Anderen zu drohen, ist strafbar. So ist es. Aber nicht bei allen. So ist es auch.

Sendung 165 Arbeit

Arbeit. Was ist das? Eine bezahlte Tätigkeit natürlich. Für Leistung. Und eine unbezahlte Tätigkeit und Leistung? Ist keine Arbeit. Reines Vergnügen. Sogar, wenn sie erwünscht ist?

Sendung 166 Punktgenau

Zielgerichtet und punktgenau, mit explosionsartiger Landung und einem Einschlag-Krater, der tief blicken lässt: Ein Buch ist eingeschlagen. Alle starren hinab und lautes Wehgeschrei ertönt. Wie konnte das passieren?

Sendung 167 Heimlichtuer

Lobbyisten? Hängen die nicht immer im feinen Zwirn vorm Kamin in den Hotellobbys rum? In der einen Hand das Handy, die andere schwenkt ein Cognac-Glas. Was haben die mit geheimen Pakten der Regierung zu tun? Und warum überhaupt geheim?

Sendung 169 Zukunftsangst

Zukunftsangst? Ich doch nicht. Das war vor vierzig Jahren. Studium und Jobs für alle, das war sicher. Jetzt ist nichts mehr sicher. Nur die Angst. Vor der Zukunft. Übrigens - sehr praktisch diese Angst. Um ihr zu entgehen, tun Menschen - fast - alles.

Sendung 168 Wer ruft an?

Anrufer unbekannt. Mist. Wer zum Teufel war denn das? Nicht Gerd, nicht Doris, nicht Gisi, nicht Jan, nicht, nicht, nicht. Ja, wer denn dann? Hollywood? Der Super-Job? Ein Stalker? Terror durchs Telefon mal anders.

Home

Ich freue mich auf
Eure Meinungen.


Per Mailformular
könnt Ihr Kontakt aufnehmen

Sendungen 001 bis 012
Juli–September 2007

Sendungen 013 bis 024
Oktober–Dezember 2007

Sendungen 025 bis 037
Januar bis März 2008

Sendungen 038 bis 049
April bis Juni 2008

Sendungen 050 bis 065
Juli bis September 2008

Sendungen 066 bis 078
Oktober bis Dezember 2008

Sendungen 079 bis 091
Januar bis März 2009

Sendungen 092 bis 103
April bis Juni 2009

Sendungen 104 bis 116
Juli bis September 2009

Sendungen 117 bis 130
Oktober bis Dezember 2009

Sendungen 131 bis 143
Januar bis März 2010

Sendungen 144 bis 156
April bis Juni 2010

Sendungen 170 bis 182
Oktober bis Dezember 2010

Sendung 183 bis 194
Januar bis März 2011

Sendung 195 bis 207
April bis Juni 2011

Sendung 208 bis 217
Juli bis September 2011

Sendung 218 bis 225
Oktober bis Dezember 2011

Sendung 226 bis 231
Januar bis März 2012

Sendung 232 bis 243
April bis Juni 2012

Sendung 244 bis 251
Juli bis September 2012

Sendung 252 bis 260
Oktober bis Dezember 2012

Sendung 261 bis 270
Januar bis Juni 2013

Sendung 271 bis 278
Juli bis Dezember 2013

Sendung 279 bis 288
Januar bis Dezember 2014

Sendung 289 bis 296
Sendungen 2015

Sendung 297 bis 316
Sendungen 2016

Sendung 317 bis
Sendungen 2017