Podcast-Entstehungsgeschichte Lärm

Morgen werde ich ihn töten.

Das hat er sich jetzt redlich verdient. Dieser Mensch glaubt, er muss sich im Kontakt mit anderen überhaupt nicht zusammenreißen.

Ich setze mich hin und schreibe einen Podcast über ihn. Ganz einfach. Und dann werde ich morgen diese Seite auf seinen überdimensionalen Bildschirm rufen und die Datei ablaufen lassen. Alle sollen es hören.

Meine Finger schwirren über die Tastatur, es läuft wie geschmiert. Der Podcast ensteht. Thema: eine miese kleine Ratte, die vor Arroganz kaum noch aus den Augen gucken kann und tatsächlich glaubt, der erfolgreichste Mensch der Gegenwart zu sein, diese Ratte bekommt ihre Lektion.

Wie bitte, ich bin nicht einmal in der Lage, innerhalb von Sekunden ein Bild zu öffnen? Ich habe keine Ahnung von den Programmen, mit denen ich seit Jahren täglich umgehe?

Wer 7 Euro ausgibt, um 5 Euro zu einzunehmen, ist neurotisch. Und Sie verlangen von mir, mich neurotisch zu verhalten. Die Programme sinnentleert anzuwenden und die umständlichsten Wege zu beschreiten.

Das ist eine Beleidigung für meinen Verstand. Ihres offenbar nicht. Sonst kämen Sie gar nicht auf diese Ideen.

Der Podcast ist noch nicht veröffentlicht.

Ich fahre erst noch mal zu diesem meinem Lieblingskunden. Auf ihn werde ich pfeiffen. Ab heute kann er seine Arbeit an viiiieeeel teurere Kollegen geben. So günstig wie ich macht es keiner. Die Tür knallt hinter mir zu.

Mein Kunde sitzt vor seinem überdimensionalen Bildschirm. „War Quatsch von mir, das ganze auf so einem Umweg zu probieren, Johanna. Machen Sie das so, wie immer. Sie haben es ja schließlich auch gelernt. Und nicht ich.“

Dieser Podcast ist so nicht gekommen. Ich habe den Kerl auch nicht getötet. Aber mein Diskutier-Freund Ullrich hat am Abend angerufen und sich über seine Sekretärin beschwert. Die ist so empfindlich, man darf einfach nie etwas sagen …

Impressum
Sendung 038 Starker Wille.mp3

Der Wille kann Berge versetzen. Und damit auch alle Wünsche und Träume erfüllen? Voller Bewunderung für willensstarke Menschen sagen wir: Mit eisernem Willen hat er/sie es geschafft! Wie funktioniert das eigentlich?

Sendung 039 Besserwisserei.mp3

Wie kämen wir alle in unserem Leben und in unseren Berufen zurecht, wenn es nicht so viele Menschen gäbe, die uns belehren und alles vorsagen? Die uns mit besserem und sogar Alleswissen nachweisen, wie sehr wir auf sie angewiesen sind - und wie sehr sie doch immer Recht behalten!

Sendung 040 Mördergroupies.mp3

Frauen neigen stark zum sogenannten Helfersyndrom. Sagt man. Kann das die einzige Motivation sein, um Kontakt zu Strafgefangenen zu suchen? Oder gibt es Gründe, die sich mit der Struktur der Persönlichkeit dieser Frauen erklären lassen?

Sendung 041 Rufmord.mp3

Angeblich soll Klatsch zum normalen Sozialverhalten des Menschen gehören. Er soll sogar gesund und wichtig sein. Doch immer häufiger wird dieses Verhalten manipulativ eingesetzt und für egoistische Zwecke genutzt , um anderen zu schaden.

Sendung 042 arm und reich.mp3

Arm zu sein oder von Armut bedroht zu sein, ist ein Albtraum. Viele sagen aber auch, sie seien arm, weil sie sich nicht das leisten können, was sie bei anderen sehen. Sind die "sich arm Fühlenden" arm, und gibt es Reichtum, den die Reichen nicht besitzen, die Armen aber auch haben können?

Sendung 043 jüngerer Partner.mp3

Männern wird es gegönnt und scheint eine Selbstverständlichkeit. Frauen wird hinterhergegrinst, man tuschelt und schüttelt den Kopf. Auch heute noch wird es als unnatürlich betrachtet, wenn Frauen einen mehr als zehn Jahre jüngeren Partner haben. Warum eigentlich?

Sendung 044 Erleuchtung.mp3

Wie bitte, schon Pfingsten? Das heißt ja: ein schönes, langes Wochenende. Wie wäre es mit ein bisschen Zeit zwischendurch, um auf die Erleuchtung zu warten? Kann man vielleicht auch ein bisschen aktiv daran drehen, erleuchtet zu werden?

Sendung 045 Boreout.mp3

Der Begriff ist neu. Das Problem jedoch ist alt. Man sitzt an seinem Arbeitsplatz und sortiert schon seit Stunden seine Bleistifte. Und am nächsten Tag auch. Am übernächsten vielleicht auch. Jeder dritte Deutsche ist am Arbeitsplatz unterfordert oder hat zu wenig zu tun. Wie kann man sich helfen?

Sendung 046 Kränkende Kritik.mp3

Kritik durch unsere Mitmenschen kann uns überall und jederzeit treffen. Außer auf einer einsamen Insel natürlich. Prinzipiell ist Kritik gut, sie bringt uns weiter, wir lernen etwas über uns - und über die anderen. Nur - abwertende und verletzende Worte sind wenig hilfreich, um z.B. Arbeitsergebnisse zu verbessern.

Sendung 047 Konkurrenzkampf.mp3

Konkurrenz belebt das Geschäft. Leider empfinden wir Menschen, die wir täglich mit anderen um alles mögliche im Konkurrenzkampf stehen, das eher anstrengend bis betäubend. Kann man sich da heraushalten?

Sendung 048 Hochstapeln.mp3

Sich mal ein wenig jünger machen oder beachtenswerte Fähigkeiten andichten, ohne jemandem zu schaden: Ist das schon Hochstapeln? Oder verdienen nur die alle Welt frappierenden Täuscher und Blender den Namen Hochstapler? Und - warum fallen wir alle immer wieder auf sie herein?

Sendung 049 Mini-Bonds.mp3

Spionieren und Überwachen wie bei Top-Agenten. Nur nicht ganz so perfekt. James Bond wäre nicht aufgefallen. Bei aller Empörung eine Frage: Was ist mit den vielen Westentaschen-Bonds unter uns? Wir schnüffeln nicht, wir informieren uns!

Home

Ich freue mich auf
Eure Meinungen.


Per Mailformular
könnt Ihr Kontakt aufnehmen

Sendungen 001 bis 012
Juli–September 2007

Sendungen 013 bis 024
Oktober–Dezember 2007

Sendungen 025 bis 037
Januar bis März 2008

Sendungen 050 bis 065
Juli bis September 2008

Sendungen 066 bis 078
Oktober bis Dezember 2008

Sendungen 079 bis 091
Januar bis März 2009

Sendungen 092 bis 102
März bis Juni 2009

Sendungen 104 bis 116
Juli bis September 2009

Sendungen 117 bis 130
Oktober bis Dezember 2009

Sendungen 131 bis 143
Januar bis März 2010

Sendungen 144 bis 156
April bis Juni 2010

Sendungen 157 bis 169
Juli bis September 2010

Sendung 170 bis 182
Oktober bis Dezember 2010

Sendung 183 bis 194
Januar bis März 2011

Sendung 195 bis 207
April bis Juni 2011

Sendung 208 bis 217
Juli bis September 2011

Sendung 218 bis 225
Oktober bis Dezember 2011

Sendung 226 bis 231
Januar bis März 2012

Sendung 232 bis 243
April bis Juni 2012

Sendung 244 bis 251
Juli bis September 2012

Sendung 252 bis 260
Oktober bis Dezember 2012

Sendung 261 bis 270
Januar bis Juni 2013

Sendung 271 bis 278
Juli bis Dezember 2013

Sendung 279 bis 288
Januar bis Dezember 2014

Sendung 289 bis 296
Sendungen 2015

Sendung 297 bis 316
Sendungen 2016

Sendung 317 bis
Sendungen 2017