Podcast-Entstehungsgeschichten Jähzorn

Ulla kommt zu spät. Macht nichts. Wir trinken sowieso erst Kaffee. Außerdem muss alles noch durchgesprochen werden. Schließlich kann weder ich noch sie einfach die Texte der anderen so hinnehmen oder übernehmen.

„Aber jetzt Ulla,  lass uns mal anfangen.“ „Diese eine Textstelle gefällt mir nicht wirklich.“ „Aber, das haben wir doch schon abgehakt.“ „Trotzdem, lass‘ mich überlegen.“ „Nicht zu lange, bitte.“

„Ja, klar.“

Ulla brütet noch einmal über dem Text. Sie hat die Lösung. Prima.

Jetzt habe ich Einwände.

„Nö, also dann passt doch das gar nicht mehr, was ich später sage. Wenn Du diese Stelle so veränderst, stimmt der ganze nachfolgende Text nicht mehr. Das können wir so nicht machen.“

Sie wird säuerlich und findet, sie habe auch Rechte an dem Text. Schließlich muss sie dafür gerade stehen, was sie sagt. Und sie will an dieser Stelle jetzt nun mal das sagen und nicht den von mir vorgeschlagenen Text verwenden.

Es gibt einen längeren Disput. Wir wälzen Worte hin- und her, formulieren um und streichen, ergänzen, flickschustern und nähen – und vergeigen den Text komplett.

Mit unserer Diskussion sind wir beim Schreiben allgemein gelandet. Manche Schreiber lieben es, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und zu dichten. Andere wiederum haben lieber Vorlagen oder bereits Geschriebenes und passen es an oder entwickeln es weiter.

Wir philosophieren darüber, warum das so ist und was die Menschen überhaupt vom Schreiben haben. Wer hat denn damit angefangen? Vorgeschichtliche Jäger. Ach! Ja, Höhlenmalereien sind die ersten Schriftzeichen. So, so. Dann die Knotenschnüre der Inka, chinesische Pinselschrift, ägyptische Hieroglyphen, die Römer mit ihrer Capitalis und der von uns allen verwendeten lateinischen Schrift.

Schreiben gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. „So ein Quatsch,“ meint Ulla. „Schreiben ist einfach nur nützlich.“ „Ja, eben, und Nützliches ist immer ein Grundbedürfnis.“

Wir erinnern uns daran, dass wir einen Podcast sprechen wollten und wollen uns eifrig wieder dem Text zuwenden, als Ullas Handy läutet. Oh je, sie muss gehen. Zu Hause ist die Hölle los. die Tochter ihres Lebensgefährten rastet mal wieder aus. Und der Podcast? Sie ruft ihren Lebensgefährten an, und der ist sofort bereit, zwecks Entschärfung der Situation nach Hause zu rasen. „Ansonsten sieht es düster aus um unsere Wohnungseinrichtung,“ jammert Ulla.

Fangen wir jetzt an? Ich baue das Studio auf. Ulla ist mit ihren Gedanken natürlich nicht bei der Sache. Also denke ich mir, lassen wir den Text einfach kommen. Das Thema ist ja bekannt.

Gut, dass wir den Text schriftlich vergeigt haben und in diese Situation gekommen sind. Improvisiert ist doch alles besser.

Sendung 079 Bilanzieren.mp3

Buchhalter bilanzieren. Wir alle momentan auch. Unser vergangenes Jahr. Und - was ergibt sich aus Plus und Minus? Sieht gut aus! Ach ja, warum dann das ganze Jahr dieses Gejammere? Oder wurde etwa die Bilanz frisiert?

Sendung 080 Sprache.mp3

Sprache hat Macht. Aber es macht auch nichts, keine zu haben oder sie zu amputieren. SMS, Mails, Foreneinträge - die Kürze und Würze zwingt manchmal zum Umdrehen und bitterlichen Weinen. Oder ist bei Sprache Geiz jetzt auch geil?

Sendung 081 Bescheidenheit.mp3

Bescheidenheit ist eine Zier, doch besser geht es ohne ihr. Genau so ist es. Sie gilt aber als Tugend. Jedoch ist sie nicht angeboren. Soll man nun - oder besser nicht tugendhaft sein?

Sendung 082 Erpressung.mp3

Erpressung ist ein kriminelles, schmutziges Geschäft. Die Waffen? Angst der Opfer - um Leib und Leben. Emotionale Erpresser haben auch Waffen. Angst der Opfer - vor Schuld und schlechtem Gewissen. Und das Geschäft ist nicht minder schmutzig.

Sendung 083 Nachbarschaft.mp3

Der Nachbar ist nah dran. An der Wohnung seines Nachbarn. Aber die beiden sind nicht nah zusammen. Denn dann wären sie Freunde. Unsägliche Grabenkriege zwischen Nachbarn beweisen, dass „nah dran“ zu Feinden macht. Warum eigentlich?

Sendung 084 Ignorieren.mp3

Ignorieren heißt nicht wissen. Aber Wissen wird auch ignoriert. Und das Zuhören klappt bei uns trotz Ohren nicht. Seltsam.

Sendung 085 Matrix oder die Sinnfrage.mp3

Wer fragt, ist dumm, wer nicht fragt, bleibt dumm. Was ist, wenn die Antworten den Verstand überfordern und uns verstören könnten? Dumm bleiben? Trotzdem fragen?

Sendung 086 Karneval.mp3

Wir alle lieben Karneval. Oder auch Fasching. Jeder kann so richtig alle Fünfe gerade sein lassen. Endlich. Wenigstens einmal im Jahr. Aber - gibt es da nicht auch die Hoffnungen, Versprechungen, Schwindeleien und Enttäuschungen?

Sendung 087 Ungerechtigkeiten.mp3

Das ist so ungerecht! Diesen Satz hört man schon von Kindern. Sie schleudern ihn Eltern, Geschwistern, Lehrern entgegen. Später ist der Chef, der Staat, das ganze System ungerecht. Eine subjektive Empfindung oder eine Tatsache?

Sendung 088 Vollkasko.mp3

Vollkasko - das heißt, bei Schaden wird alles nach Zeitwert ersetzt. Gilt das auch für Menschen? Zumindest leben wir so. Und zahlen hohe Prämien dafür: Verantwortung abgeben, das Denken einschränken und drauflos leben. Kann das gut gehen?

Sendung 089 Schießen.mp3

Angst, Habgier, Religion sollen Motive sein, um zur Waffe zu greifen. Ist eine Gesellschaft pervers, in der das Schießen Sport und Hobby ist? Oder woran krankt sie, wenn Jugendliche aus Mangel an Liebe und Anerkennung Menschen erschießen?

Sendung 090 Altsein.mp3

Nein, schon wieder weiße Haare hinter dem Steuer. Gedankenlos und vorschnell sind unsere Vorurteile gegenüber den älteren Mitmenschen. Vergessen wir, dass man nicht alt ist, sondern alt wird? Und zwar wir alle?

Sendung 091 Schuld.mp3

Was macht man am besten mit Fehlern oder mit Schuld? Zugeben, bereuen, geradestehen? Ein Sünder mit Option auf eine zweite Chance - nicht schlecht. Oder Leugnen, einen Sündenbock suchen? Viel beliebter. Bloß leider meistens viel erfolgloser.

Impressum

Home

Ich freue mich auf
Eure Meinungen.


Per Mailformular
könnt Ihr Kontakt aufnehmen

Sendungen 001 bis 012
Juli–September 2007

Sendungen 013 bis 024
Oktober–Dezember 2007

Sendungen 025 bis 037
Januar bis März 2008

Sendungen 038 bis 049
April bis Juni 2008

Sendungen 050 bis 065
Juli bis September 2008

Sendungen 066 bis 078
Oktober bis Dezember 2008

Sendungen 092 bis 102
März bis Juni 2009

Sendungen 104 bis 116
Juli bis September 2009

Sendungen 117 bis 130
Oktober bis Dezember 2009

Sendungen 131 bis 143
Januar bis März 2010

Sendungen 144 bis 156
April bis Juni 2010

Sendungen 157 bis 169
Juli bis September 2010

Sendung 170 bis 182
Oktober bis Dezember 2010

Sendung 183 bis 194
Januar bis März 2011

Sendung 195 bis 207
April bis Juni 2011

Sendung 208 bis 217
Juli bis September 2011

Sendung 218 bis 225
Oktober bis Dezember 2011

Sendung 226 bis 231
Januar bis März 2012

Sendung 232 bis 243
April bis Juni 2012

Sendung 244 bis 251
Juli bis September 2012

Sendung 252 bis 260
Oktober bis Dezember 2012

Sendung 261 bis 270
Januar bis Juni 2013

Sendung 271 bis 278
Juli bis Dezember 2013

Sendung 279 bis 288
Januar bis Dezember 2014

Sendung 289 bis 296
Sendungen 2015

Sendung 297 bis 316
Sendungen 2016

Sendung 317 bis
Sendungen 2017